skip to Main Content

X+bricks AG und SCP Group verbessern Angebot

Presse Statement von x+bricks und SCP Group zum Verkaufsprozess „Real“/METRO AG

Das Konsortium um x+bricks und die SCP Group hat heute bekannt gegeben, dass es der METRO AG ein nochmals verbessertes Angebot für den vollständigen Erwerb des SB-Warenhausunternehmens Real unterbreitet hat. Das aus Sicht des Konsortiums bereits ursprünglich bessere Angebot für das operative Geschäft und die Immobilien von Real ist erhöht worden. Es bietet der METRO AG nun einen Gesamt-Mittelzufluss von deutlich über 0,5 Mrd. EUR. Kaufland, Teil der Schwarz Gruppe, Europas größtem Einzelhändler, unterstützt als exklusiver strategischer Partner des Konsortiums das Angebot vollumfänglich. Darüber hinaus arbeitet Kaufland nicht mit anderen Bietern zusammen.

Das Konsortium ist der Ansicht, dass das Übernahmeangebot von EP Global Commerce die Bedingungen für METRO, ihre Aktionäre und andere Stakeholder erheblich verändert. Daher sind x+bricks und die SCP Group der Überzeugung, dass eine Überprüfung und Neubewertung des Real-Verkaufsprozesses notwendig sind.

Marjorie Brabet-Friel, CEO der SCP Group, und Sascha Wilhelm, CEO der x-bricks AG: „Wir sind überzeugt, dass unser verbessertes Angebot deutlich attraktiver für die METRO AG und ihre Aktionäre sowie für Real und die Real-Belegschaft ist, als das Angebot der anderen Bieter.“

Das Konsortium ist fest davon überzeugt, dass sein Angebot im besten Interesse der Real-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter ist. Die x+bricks AG und die SCP Group verfügen über ein detailliertes Konzept zur Sicherung der Einzelhandelsstandorte von Real, in dem diese über einen mehrjährigen Übergangszeitraum an erfahrene Partner im Einzelhandels- und Warenhausgeschäft wie Kaufland, übergehen.

Pressekontakt
Alexander Cordes
alexander.cordes@gaulyadvisors.com
Mobile: +49 151 22 66 81 10

Back To Top